die gute Seele in unserer Küche

 

 
 

Vorwort

Liebe Leser und Studierer dieses Archivs.

Sicherlich werden viele Leser diese Archives feststellen, das es unvollständig ist.Auch denke ich,daß es darin Fehler gibt. Vieleicht stimmen auch einige Daten nicht. Da ich nicht seit 1922 dem Verein angehöre, war ich auf die mir zur Verfügung stehenden Quellen angewiesen. Dieses waren Vereinsprotokolle und auch Zeitungsausschnitte, die im Kämmerchen unter dem Dachboden schlummerten. Fehler waren sicher auch nicht zu vermeiden, da ich den Zeitungsmeldungen, die ich fand, vertraute. Und niemand weiß besser wie ich, was alles in so einer Meldung verfälscht werden kann. Auch das mir zur Verfügung stehende Bildmaterial war nicht immer aller erste Sahne. Leider fehlen aus den früheren Jahren des Vereins jegliche Meldungen und Notizen und auch nach 1950 fehlen ganze Jahre, in denen es keinen Pressewart gab, der alles Wesentliche festhielt. Ich hoffe trotzdem, daß es mir gelungen ist, vieles aus der früheren Zeit in einem Dokument festzuhalten und daß dieses von dem ein einen oder anderen Interessierten gelesen wird. Sollte einem Leser dabei Gravierendes auffallen oder sogar noch etwas Neues wieder einfallen, so ist das kein Problem. Das Archiv ist so angelegt, daß jeder Zeit noch etwas eingefügt werden kann.

                                                Viel Spaß beim Lesen wünscht

                                                        Albert Groh 

1927
1 Seite
1926
36 Seiten
1927
1 Seite
1952-1965
17 Seiten

1952
46 Seiten
1966-1977
15 Seiten
1978-1981
14 Seiten
1982-1989
5 Seiten
1997-1999
6 Seiten
2000-2004
12 Seiten

 

kicker online: alle Sportnews

Stöger: "Wir reden hier nichts schön"

Der Auftakt in das Pflichtspieljahr 2018 hatte sich der VfL Bochum anders vorgestellt: Am Dienstagabend gingen die Westfalen nach einer schwachen Leistung gegen den MSV Duisburg mit 0:2 als Verlierer vom Feld. Nach der Partie sprachen Kevin Stöger und Johannes Wurtz über den Spielverlauf und auch die Unruhe auf den Rängen.

Bayer-Coach Herrlich blockt Jedvaj-Wechsel ab

In dieser Saison spielte Tin Jedvaj nach einem Haarriss im Schienbein zu Beginn der Vorbereitung bislang bei Bayer 04 Leverkusen gar keine Rolle. Jetzt versucht sein Heimatverein Dinamo Zagreb, den 22-Jährigen zurückzuholen. Doch Trainer Heiko Herrlich positioniert sich klar gegen einen Transfer.

FCN-Motor stottert: "Ohne Spielruhe"

Ob die Bürde, als Aufstiegsfavorit gehandelt zu werden, beim 1. FC Nürnberg beim Neustart für schwere Beine sorgte? Gegen Regensburg ließen die Franken beim 2:2 viele Wünsche offen, blieben spielerisch hinter dem Jahn zurück und hätten sich auch über eine Niederlage nicht beschweren dürfen. Einen zusätzlichen Wermutstropfen könnte Ewertons Verletzung bedeuten.

Die Farbe Weiß: Ein Omen für den Super Bowl

Die New England Patriots treffen in der Nacht vom 4. auf den 5. Februar im Super Bowl LII (52) auf die Philadelphia Eagles - und gelten formell als Heimteam. Damit dürfen die Pats ihre Trikotfarbe wählen - und haben sich für Weiß entschieden. Das alles hat einen Hintergrund, der Philly wenig Hoffnung macht. Doch vielleicht fragt man diesbezüglich in Green Bay nach.

Ludwigsburger Basketballer überzeugen weiter

Die Basketballer der MHP Riesen Ludwigsburg sind in der Basketball-Champions-League weiter auf Erfolgskurs. Das Team von Trainer John Patrick gewann am Dienstagabend beim französischen Club Elan Chalon mit 70:56 (35:26) und steht mit 10:2 Siegen an der Spitze in der Gruppe B. Auch medi Bayreuth war erfolgreich.

Union rettet Punkt in Kiel - Jahn ärgert Club

Stillstand im Rennen um den Aufstieg. Holstein Kiel, Nürnberg und auch Ingolstadt mussten sich am 19. Spieltag mit einem Remis begnügen. Das gibt Düsseldorf (gegen Aue) die Chance, den Vorsprung zu vergrößern. Im Westduell jubelte Duisburg beim Rivalen aus Bochum. Am Mittwoch wird es im Keller spannend. Darmstadt empfängt Lautern, Fürth muss nach Bielefeld. Unten nach Luft ringen auch Heidenheim und Braunschweig, die sich auf der Ostalb treffen. Am Donnerstag endet der 19. Spieltag mit der Partie Dresden gegen St. Pauli.

Jubel beim DHB-Team: Halbfinale ist in eigener Hand!

Die deutschen Handballer dürfen auf das Erreichen des Halbfinals hoffen: Am Dienstagabend unterlag der letzte Hauptrundengegner Spanien völlig überraschend dem WM-Dritten Slowenien. Viel entscheidender war aber, dass im Folgespiel dann auch noch Mazedonien gegen Tschechien patzte, sodass feststand: Die DHB-Auswahl hat die Vorschlussrunde in eigener Hand!

Hirscher siegt auf der Planai und rügt "beschämende" Fans

Marcel Hirscher ist der beste Skirennfahrer der Gegenwart und nun auch gemeinsam mit Hermann Maier der beste Österreicher der Geschichte. Mit seinem Sieg in Schladming egalisierte er den Rekord des "Herminators" - getrübt wurde die Freude durch dumme Zuschauer.

Drei Tore in 91 Sekunden: Augsburg schlägt München

Tabellenführer EHC Red Bull München hat überraschend gepatzt. Der Titelverteidiger verlor am Dienstag bei den Augsburger Panther mit 1:4 (0:0, 1:0, 0:4), bleibt mit 94 Punkten allerdings vor Nürnberg (89) an der Spitze. Die Ice Tigers können den Rückstand am Mittwoch gegen Köln jedoch auf zwei Punkte verkürzen.

Französische Liga beendet Zusammenarbeit mit "GoalControl"

Die französische Fußball-Liga (LFP) hat nun endgültig einen Schlussstrich gezogen und mit sofortiger Wirkung ihre Zusammenarbeit mit der deutschen Firma "GoalControl" beendet.