die gute Seele in unserer Küche

 

 
 

So., 02.11.2014 

4. Spieltag der RW Oberliga 3 (Herren)  

 

KSF Herne 2 vs. KV Dortmund 1          3057:3096     (19:17)     0:3 

 

Dorn
788
7

Paul-Reisner
758
3
Schuler
779
5

Stahl
818
8
Wittwer
711
1

Last
771
4
Kuhn
779
6

Stuck
749
2

3057
19
0:3

3096
17

 

Die Dortmunder Herren scheinen mehr und mehr in Fahrt zu kommen. Mit dem 3. Sieg in Folge setzen sie sich weiter oben fest und können so weiter vom direkten Wiederaufstieg träumen. Allerdings muss man auch sagen, dass immer noch zu viele individuelle Fehler dieses Spiel prägten, in dem die Führung stetig wechselte. Letztlich setzte sich dann aber doch die größere Routine der Dortmunder gegen das junge Herner Team durch.

 

Am 16.11. (ab 10:00 Uhr) empfangen die Dortmunder im heimischen "Kegel Center" nun den Tabellenletzten von VSK Herne 39 III. Hier sind 3 Punkte fest eingeplant. Wieder mit an Bord wird dann auch Kapitän Udo Fleuth sein, der heute von Luca Stuck vertreten wurde.

 

 

 

weitere Spiele der Dortmunder Teams:

 

SU Annen 3 vs. KV Dortmund 2          3060:2912     (23:13)     3:0

 

In einem chancenlosen Dortmunder Team konnte einzig Udo Kröger (789 Holz) überzeugen. 

 

DSC Wanne Eickel 3 vs. KV Dortmund 3          3121:2996     (23:13)     3:0

 

Hier hatten sich die Dortmunder sicherlich etwas ausgerechnet, doch konnten sich lediglich Milovan Maric mit starken 786 Holz und Jürgen Kutzer mit guten 773 Holz in Szene setzen. 

 

KF Gladbeck 4 vs. KV Dortmund 4          2780:2733     (20:16)     2:1 

 

Sieg verspielt, aber zumindest den Zusatzpunkt mitgenommen - so lautet das Fazit dieses Spiels. Auf Dortmunder Seite zeigte Manfred Bunse (723/7) eine gute Leistung.

 

 

 

 

Mi., 29.10.2014 

5. Spieltag der RW Regionalliga 1 (Damen)  

 

KV Dortmund 1 vs. KSC Neheim 1          2901:2830     (22:14)     3:0 

 

 

Pilz
729
7

Jüstel
719
6
Trippe
701
3

Meges
699
2
Klann, A.
717
4

Steiner
695
1
Fleuth
754
8

Wortmann
717
5

2901
22
3:0

2830
14

 

In dieser auf Bitten des Gastes vorgezogenen Partie (eigentlich auf den 9.11. terminiert) konnten die Dortmunder Damen einen ganz wichtigen Heimsieg gegen den Aufstiegsfavoriten aus Neheim feiern. Es war ein stimmungsvolles und spannendes Spiel, in dem die Dortmunderinnen in den entscheidenden Phasen die Big Points setzten. Aus einer geschlossenen starken Mannschaftsleistung stach Ulrike Fleuth mit dem Tageshöchstholz von 754 Holz noch hervor. Ebenso erfreulich ist das Ergebnis von Alina Klann, die trotz ihrer Verletzung einmal mehr auf die Zähne biss und erstmals in dieser Spielzeit die 700er-Marke (717 Holz) knackte. Danke für diesen Einsatz.

 

Am 16.11. geht es für die Dortmunder Mädels mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenletzten DSC Wanne Eickel 2 weiter und darum, sich weiter oben festzusetzen. 

 

 

 

So., 26.10.2014 

4. Spieltag der RW Regionalliga 1 (Damen)  

 

Viktoria Herne 2 vs. KV Dortmund 1          2757:2512     (22:14)     3:0 

 

Heyduk
635
3

Trippe
671
4
Rutenberg
692
5

Pilz
701
7
Blum
701
6

Aldenhoven
527
1
Sonnhalter
729
8

Klann, G.
613
2

2757
22
3:0

2512
14

Diese Auswärtspartie war letztlich eine deutliche Angelegenheit, was allerdings dem Fehlen zweier Stammspielerinnen geschuldet ist. Konnten Heike Trippe und Silke Pilz im 1. Block noch eine knappe Führung erspielen, war diese im 2. Block leider nicht zu halten. Auf den schwer zu spielenden Bahnen fanden Marlis Aldenhoven und Gerhild Klann trotz großem Einsatz nicht den notwendigen Weg, so dass die Dortmunder Damen am Ende ohne Punkt bleiben. 

 

 

 

 

So., 19.10.2014 

3. Spieltag der RW Regionalliga 1 (Damen)  

 

KV Dortmund 1 vs. TG Friesen Klafeld-Geisweid 1          2864:2671     (24:12)     3:0 

 

Klann, A.
682
4

Thies
704
6
Trippe
704
5

Kretschmer
652
2
Fleuth
721
7

Zimmer
666
3
Pilz
757
8

Nassauer
649
1

2864
24
3:0

2671
12

 

Wie die Männer wollten auch die Dortmunder Mädels ihren verpatzten Heimauftakt vergessen machen und ihren ersten Heimsieg der Saison einfahren. Der 1. Block um die weiterhin angeschlagene Alina Klann (682 Holz) und Heike Trippe (704 Holz) holten dazu einen Vorsprung von 30 Holz heraus. Mit dem 2. Block wurde es dann deutlich - Ulrike Fleuth mit guten 721 Holz und Silke Pilz mit dem Tageshöchstholz von 757 Holz sicherten den letztlich ungefährdeten Sieg. Am kommenden Spieltag geht es nun zur Zweitvertretung des Bundesliga-Teams von Victoria Herne, wo das Punktekonto weiter aufgefüllt werden soll. 

 

 

 

So., 19.10.2014 

3. Spieltag der RW Oberliga 3 (Herren)  

 

KV Dortmund 1 vs. ESV Siegen 3          3117:2895     (25:11)     3:0 

 

Stahl
771
6

Reuter
690
1
Paul-Reisner
809
8

Achenbach
732
3
Stuck, L.
750
4

Engel
715
2
Fleuth
787
7

Gsodam
758
5

3117
25
3:0

2895
11

 

Nach dem vergangenen souveränen Auswärtserfolg wollten die Männer um Kapitän Udo Fleuth heute den ersten Heimsieg der Saison folgen lassen. Und bereits der 1. Block ließ keinerlei Zweifel an diesem Vorhaben aufkommen. Sascha Paul-Reisner mit dem Tageshöchstholz von 809 Holz und Thorsten Stahl mit für ihn verhaltenen 771 Holz holten einen lockeren Vorsprung von 158 Holz heraus. Im 2. Block machten Udo Fleuth mit starken 787 Holz und Rückkehrer Luca Stuck, für den verhinderten Michael Last im Einsatz, mit soliden 750 Holz, den Sack endgültig zu und sicherten diesen deutlichen Heimsieg. Nach den Ergebnissen der letzten Spielzeit und dem Rückschlag zu Saisonbeginn ein längst vergessenes gutes Gefühl. In 2 Wochen wollen die Dortmunder nun in Herne nachlegen und sich oben festsetzen.

 

 

 

weitere Spiele der Dortmunder Teams:

 

KV Dortmund 2 hatte spielfrei

 

KV Dortmund 3 hatte spielfrei

 

KV Dortmund 4 vs. Preußen Lünen 3          2854:2594     (23:13)     3:0

 

Hier erzielte Manfred Bunse mit 729 Holz das Tageshöchstholz. 

 

kicker online: alle Sportnews

Stöger: "Wir reden hier nichts schön"

Der Auftakt in das Pflichtspieljahr 2018 hatte sich der VfL Bochum anders vorgestellt: Am Dienstagabend gingen die Westfalen nach einer schwachen Leistung gegen den MSV Duisburg mit 0:2 als Verlierer vom Feld. Nach der Partie sprachen Kevin Stöger und Johannes Wurtz über den Spielverlauf und auch die Unruhe auf den Rängen.

Bayer-Coach Herrlich blockt Jedvaj-Wechsel ab

In dieser Saison spielte Tin Jedvaj nach einem Haarriss im Schienbein zu Beginn der Vorbereitung bislang bei Bayer 04 Leverkusen gar keine Rolle. Jetzt versucht sein Heimatverein Dinamo Zagreb, den 22-Jährigen zurückzuholen. Doch Trainer Heiko Herrlich positioniert sich klar gegen einen Transfer.

FCN-Motor stottert: "Ohne Spielruhe"

Ob die Bürde, als Aufstiegsfavorit gehandelt zu werden, beim 1. FC Nürnberg beim Neustart für schwere Beine sorgte? Gegen Regensburg ließen die Franken beim 2:2 viele Wünsche offen, blieben spielerisch hinter dem Jahn zurück und hätten sich auch über eine Niederlage nicht beschweren dürfen. Einen zusätzlichen Wermutstropfen könnte Ewertons Verletzung bedeuten.

Die Farbe Weiß: Ein Omen für den Super Bowl

Die New England Patriots treffen in der Nacht vom 4. auf den 5. Februar im Super Bowl LII (52) auf die Philadelphia Eagles - und gelten formell als Heimteam. Damit dürfen die Pats ihre Trikotfarbe wählen - und haben sich für Weiß entschieden. Das alles hat einen Hintergrund, der Philly wenig Hoffnung macht. Doch vielleicht fragt man diesbezüglich in Green Bay nach.

Ludwigsburger Basketballer überzeugen weiter

Die Basketballer der MHP Riesen Ludwigsburg sind in der Basketball-Champions-League weiter auf Erfolgskurs. Das Team von Trainer John Patrick gewann am Dienstagabend beim französischen Club Elan Chalon mit 70:56 (35:26) und steht mit 10:2 Siegen an der Spitze in der Gruppe B. Auch medi Bayreuth war erfolgreich.

Union rettet Punkt in Kiel - Jahn ärgert Club

Stillstand im Rennen um den Aufstieg. Holstein Kiel, Nürnberg und auch Ingolstadt mussten sich am 19. Spieltag mit einem Remis begnügen. Das gibt Düsseldorf (gegen Aue) die Chance, den Vorsprung zu vergrößern. Im Westduell jubelte Duisburg beim Rivalen aus Bochum. Am Mittwoch wird es im Keller spannend. Darmstadt empfängt Lautern, Fürth muss nach Bielefeld. Unten nach Luft ringen auch Heidenheim und Braunschweig, die sich auf der Ostalb treffen. Am Donnerstag endet der 19. Spieltag mit der Partie Dresden gegen St. Pauli.

Jubel beim DHB-Team: Halbfinale ist in eigener Hand!

Die deutschen Handballer dürfen auf das Erreichen des Halbfinals hoffen: Am Dienstagabend unterlag der letzte Hauptrundengegner Spanien völlig überraschend dem WM-Dritten Slowenien. Viel entscheidender war aber, dass im Folgespiel dann auch noch Mazedonien gegen Tschechien patzte, sodass feststand: Die DHB-Auswahl hat die Vorschlussrunde in eigener Hand!

Hirscher siegt auf der Planai und rügt "beschämende" Fans

Marcel Hirscher ist der beste Skirennfahrer der Gegenwart und nun auch gemeinsam mit Hermann Maier der beste Österreicher der Geschichte. Mit seinem Sieg in Schladming egalisierte er den Rekord des "Herminators" - getrübt wurde die Freude durch dumme Zuschauer.

Drei Tore in 91 Sekunden: Augsburg schlägt München

Tabellenführer EHC Red Bull München hat überraschend gepatzt. Der Titelverteidiger verlor am Dienstag bei den Augsburger Panther mit 1:4 (0:0, 1:0, 0:4), bleibt mit 94 Punkten allerdings vor Nürnberg (89) an der Spitze. Die Ice Tigers können den Rückstand am Mittwoch gegen Köln jedoch auf zwei Punkte verkürzen.

Französische Liga beendet Zusammenarbeit mit "GoalControl"

Die französische Fußball-Liga (LFP) hat nun endgültig einen Schlussstrich gezogen und mit sofortiger Wirkung ihre Zusammenarbeit mit der deutschen Firma "GoalControl" beendet.