die gute Seele in unserer Küche

 

 
 

So., 02.11.2014 

4. Spieltag der RW Oberliga 3 (Herren)  

 

KSF Herne 2 vs. KV Dortmund 1          3057:3096     (19:17)     0:3 

 

Dorn
788
7

Paul-Reisner
758
3
Schuler
779
5

Stahl
818
8
Wittwer
711
1

Last
771
4
Kuhn
779
6

Stuck
749
2

3057
19
0:3

3096
17

 

Die Dortmunder Herren scheinen mehr und mehr in Fahrt zu kommen. Mit dem 3. Sieg in Folge setzen sie sich weiter oben fest und können so weiter vom direkten Wiederaufstieg träumen. Allerdings muss man auch sagen, dass immer noch zu viele individuelle Fehler dieses Spiel prägten, in dem die Führung stetig wechselte. Letztlich setzte sich dann aber doch die größere Routine der Dortmunder gegen das junge Herner Team durch.

 

Am 16.11. (ab 10:00 Uhr) empfangen die Dortmunder im heimischen "Kegel Center" nun den Tabellenletzten von VSK Herne 39 III. Hier sind 3 Punkte fest eingeplant. Wieder mit an Bord wird dann auch Kapitän Udo Fleuth sein, der heute von Luca Stuck vertreten wurde.

 

 

 

weitere Spiele der Dortmunder Teams:

 

SU Annen 3 vs. KV Dortmund 2          3060:2912     (23:13)     3:0

 

In einem chancenlosen Dortmunder Team konnte einzig Udo Kröger (789 Holz) überzeugen. 

 

DSC Wanne Eickel 3 vs. KV Dortmund 3          3121:2996     (23:13)     3:0

 

Hier hatten sich die Dortmunder sicherlich etwas ausgerechnet, doch konnten sich lediglich Milovan Maric mit starken 786 Holz und Jürgen Kutzer mit guten 773 Holz in Szene setzen. 

 

KF Gladbeck 4 vs. KV Dortmund 4          2780:2733     (20:16)     2:1 

 

Sieg verspielt, aber zumindest den Zusatzpunkt mitgenommen - so lautet das Fazit dieses Spiels. Auf Dortmunder Seite zeigte Manfred Bunse (723/7) eine gute Leistung.

 

 

 

 

Mi., 29.10.2014 

5. Spieltag der RW Regionalliga 1 (Damen)  

 

KV Dortmund 1 vs. KSC Neheim 1          2901:2830     (22:14)     3:0 

 

 

Pilz
729
7

Jüstel
719
6
Trippe
701
3

Meges
699
2
Klann, A.
717
4

Steiner
695
1
Fleuth
754
8

Wortmann
717
5

2901
22
3:0

2830
14

 

In dieser auf Bitten des Gastes vorgezogenen Partie (eigentlich auf den 9.11. terminiert) konnten die Dortmunder Damen einen ganz wichtigen Heimsieg gegen den Aufstiegsfavoriten aus Neheim feiern. Es war ein stimmungsvolles und spannendes Spiel, in dem die Dortmunderinnen in den entscheidenden Phasen die Big Points setzten. Aus einer geschlossenen starken Mannschaftsleistung stach Ulrike Fleuth mit dem Tageshöchstholz von 754 Holz noch hervor. Ebenso erfreulich ist das Ergebnis von Alina Klann, die trotz ihrer Verletzung einmal mehr auf die Zähne biss und erstmals in dieser Spielzeit die 700er-Marke (717 Holz) knackte. Danke für diesen Einsatz.

 

Am 16.11. geht es für die Dortmunder Mädels mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenletzten DSC Wanne Eickel 2 weiter und darum, sich weiter oben festzusetzen. 

 

 

 

So., 26.10.2014 

4. Spieltag der RW Regionalliga 1 (Damen)  

 

Viktoria Herne 2 vs. KV Dortmund 1          2757:2512     (22:14)     3:0 

 

Heyduk
635
3

Trippe
671
4
Rutenberg
692
5

Pilz
701
7
Blum
701
6

Aldenhoven
527
1
Sonnhalter
729
8

Klann, G.
613
2

2757
22
3:0

2512
14

Diese Auswärtspartie war letztlich eine deutliche Angelegenheit, was allerdings dem Fehlen zweier Stammspielerinnen geschuldet ist. Konnten Heike Trippe und Silke Pilz im 1. Block noch eine knappe Führung erspielen, war diese im 2. Block leider nicht zu halten. Auf den schwer zu spielenden Bahnen fanden Marlis Aldenhoven und Gerhild Klann trotz großem Einsatz nicht den notwendigen Weg, so dass die Dortmunder Damen am Ende ohne Punkt bleiben. 

 

 

 

 

So., 19.10.2014 

3. Spieltag der RW Regionalliga 1 (Damen)  

 

KV Dortmund 1 vs. TG Friesen Klafeld-Geisweid 1          2864:2671     (24:12)     3:0 

 

Klann, A.
682
4

Thies
704
6
Trippe
704
5

Kretschmer
652
2
Fleuth
721
7

Zimmer
666
3
Pilz
757
8

Nassauer
649
1

2864
24
3:0

2671
12

 

Wie die Männer wollten auch die Dortmunder Mädels ihren verpatzten Heimauftakt vergessen machen und ihren ersten Heimsieg der Saison einfahren. Der 1. Block um die weiterhin angeschlagene Alina Klann (682 Holz) und Heike Trippe (704 Holz) holten dazu einen Vorsprung von 30 Holz heraus. Mit dem 2. Block wurde es dann deutlich - Ulrike Fleuth mit guten 721 Holz und Silke Pilz mit dem Tageshöchstholz von 757 Holz sicherten den letztlich ungefährdeten Sieg. Am kommenden Spieltag geht es nun zur Zweitvertretung des Bundesliga-Teams von Victoria Herne, wo das Punktekonto weiter aufgefüllt werden soll. 

 

 

 

So., 19.10.2014 

3. Spieltag der RW Oberliga 3 (Herren)  

 

KV Dortmund 1 vs. ESV Siegen 3          3117:2895     (25:11)     3:0 

 

Stahl
771
6

Reuter
690
1
Paul-Reisner
809
8

Achenbach
732
3
Stuck, L.
750
4

Engel
715
2
Fleuth
787
7

Gsodam
758
5

3117
25
3:0

2895
11

 

Nach dem vergangenen souveränen Auswärtserfolg wollten die Männer um Kapitän Udo Fleuth heute den ersten Heimsieg der Saison folgen lassen. Und bereits der 1. Block ließ keinerlei Zweifel an diesem Vorhaben aufkommen. Sascha Paul-Reisner mit dem Tageshöchstholz von 809 Holz und Thorsten Stahl mit für ihn verhaltenen 771 Holz holten einen lockeren Vorsprung von 158 Holz heraus. Im 2. Block machten Udo Fleuth mit starken 787 Holz und Rückkehrer Luca Stuck, für den verhinderten Michael Last im Einsatz, mit soliden 750 Holz, den Sack endgültig zu und sicherten diesen deutlichen Heimsieg. Nach den Ergebnissen der letzten Spielzeit und dem Rückschlag zu Saisonbeginn ein längst vergessenes gutes Gefühl. In 2 Wochen wollen die Dortmunder nun in Herne nachlegen und sich oben festsetzen.

 

 

 

weitere Spiele der Dortmunder Teams:

 

KV Dortmund 2 hatte spielfrei

 

KV Dortmund 3 hatte spielfrei

 

KV Dortmund 4 vs. Preußen Lünen 3          2854:2594     (23:13)     3:0

 

Hier erzielte Manfred Bunse mit 729 Holz das Tageshöchstholz. 

 

kicker: alle Sportnews

Hofmann über Videobeweis: "Drei Änderungen oder in die Tonne treten"

FCA-Boss Klaus Hofmann hat die Umsetzung des Videobeweises in der Bundesliga scharf kritisiert. Der Vorstandsvorsitzende des FC Augsburg ist zwar grundsätzlich weiterhin für den Einsatz der Technik, fordert aber drei Änderungen. Sonst könne man "das Konzept über kurz oder lang in die Tonne treten". Im Schiedsrichterwesen muss sich aus Hofmanns Sicht generell etwas ändern.

"Einfach nur atemberaubend": St. Pauli im Rausch

Beim 2:0 im Stadtderby gegen den Hamburger SV hat der FC St. Pauli gezeigt, dass er selbst dann erfolgreich sein kann, wenn Trainer Jos Luhukay Experimente wagt. Der historische Sieg könnte der jungen Mannschaft gehörig Auftrieb verleihen.

Heuer Fernandes: "Mit Mentalität hat das nichts zu tun"

Das 0:2 im Stadtderby beim FC St. Pauli, es war die erste Saisonniederlage für den Hamburger SV und kostete der Elf von Trainer Dieter Hecking die Tabellenführung. Vor allem in den ersten 45 Minuten warf der Auftritt des HSV Fragen auf. Nach der Partie bezog Torwart Daniel Heuer Fernandes Stellung.

Vor einem Jahr: Der verrückte Rücktritt von Vontae Davis

Die Buffalo Bills haben an diesem Sonntag mit 28:14 bei den New York Giants und damit nach der verrückten Aufholjagd bei den New York Jets (17:16 nach 0:16) gleich das zweite Spiel dieser jungen Saison gewonnen. Die Stimmung ist demzufolge deutlich besser als genau ein Jahr zuvor.

Hamburger Derby wird zweimal unterbrochen

An einem über weite Strecken höchst stimmungsvollen Abend am Hamburger Millerntor hat sich der FC St. Pauli nicht unverdient mit 2:0 gegen den bislang ungeschlagenen HSV behauptet. Hinterher durfte mit den Zuschauern, von denen sich einige daneben benommen haben, gefeiert werden.

Metz: Stebe glatt raus - Auch Gojowczyk verliert

Die ATP-Tour macht diese Woche unter anderem in Metz Halt. Am Montag sind in Frankreich gleich zwei deutsche Spieler gefordert: Cedrik-Marcel Stebe schied glatt gegen den Lokalmatador Antoine Hoang aus, am Abend verlor auch Peter Gojowczyk gegen den Serben Filip Krajinovic. In Seoul verlor Tatjana Maria gegen die Russen Margarita Gasparyan.

St. Pauli besiegt HSV im Derby - VfB bleibt Erster

Der 6. Spieltag in der 2. Bundesliga beglückte die Fans am Sonntag mit packenden Partien und einer wilden Schlussphase in Darmstadt und Bochum. Doch das Topspiel stieg am Montag: Im Derby schlug St. Pauli den HSV 2:0, so dass Stuttgart Tabellenführer bleibt. In Hannover herrscht nach der Pleite gegen Bielefeld schon wieder Krisenstimmung.

2:1 in Wattenscheid: Aachen bringt frühen Vorsprung über die Zeit

Am Montagabend empfing die SG Wattenscheid die Alemannen aus Aachen zum Abschluss des 8. Spieltags. Tabellarisch war es ein Nachbarschaftsduell. Die Aachener, die zuletzt den Spitzenreiter Rödinghausen 3:2 schlugen, legten bei der SG nach und jubelten beim 2:1-Auswärtssieg erneut. Zwei schnelle Tore legten den Grundstein zum Sieg.

"Sehr positive Botschaft": FCA macht fast 10 Millionen Euro Gewinn

Der FC Augsburg hat die Spielzeit 2018/19 mit einem Jahresüberschuss von 9,613 Millionen Euro nach Steuern abgeschlossen. Damit schreibt der Verein zum achten Mal in Folge schwarze Zahlen.

Glasner spricht über Psychothriller und seine "zweite Familie"

Allzu viel weiß man hierzulande noch nicht über Oliver Glasner, den neuen Trainer des VfL Wolfsburg. Bei "kicker meets DAZN - Der Fußball Podcast" beantwortet er viele Fragen - natürlich zu seiner Arbeit, aber auch zu Familie und Psychologie. Außerdem geht es um einen Laptop.